Hans-Heinrich Ehlen

Mitglied des Niedersächsischen Landtags

Besuchen Sie mich auf Facebook

Besuchen Sie mich auf Facebook:

Aktuelles aus der Region:

zurück

Rotenburger Kreiszeitung vom 11.09.2015

"Sie sind alle auch noch Fußballweltmeister"

19 Menschen aus sieben Ländern bekommen ihre Einbürgerungsurkunde überreicht

Von Jessica Ginter

Rotenburg. Bei der elften Einbürgerungsfeier des Landkreises Rotenburg haben 19 Menschen aus sieben Ländern von Landrat Hermann Luttmann (CDU) ihre Einbürgerungsurkunde erhalten.
Landtagsabgeordneter und Kreistagsmitglied Hans-Heinrich Ehlen (CDU) rief in seinem Grußwort die Männer und Frauen dazu auf, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen und beglückwünschte sie zu ihrer Entscheidung nach Deutschland zu kommen. Im Anschluss daran erfolgte die Übergabe der Urkunden, bei der jeder der 19 neuen Mitbürger sich persönlich vorstellte und das feierliche Bekenntnis zum Grundgesetz abgab. Der Landrat stellte heraus, dass gerade in diesen Tagen deutlich wird, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei, was viele Herausforderungen mit sich bringe. Er ermunterte die Neubürger, sich ehrenamtlich für das Gemeinwesen zu engagieren und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.
Im Anschluss daran wandte sich Ehlen an die Anwesenden. Er rief dazu auf, die Rechte und Pflichten als deutsche Staatsbürger wahrzunehmen. Damit verknüpfte er die Hoffnung, dass die neuen Deutschen "ihren Migrationshintergrund dazu nutzen werden, auch anderen Menschen, die neu in unser Land kommen, mit ihren Erfahrungen das Einleben zu erleichtern".
Mit Blick auf die aktuelle Einwanderungswelle drückte der CDU-Landtagsabgeordnete seine Hoffnung aus, dass sich zukünftig auch andere EU-Staaten stärker mit dem Thema Einwanderung öffnen. Schließlich hob er mit einem Augenzwinkern hervor, dass die versammelten Menschen als Ausländer in den Saal gekommen seien. "Aber wenn Sie hier herausgehen, sind Sie alle nicht nur Deutsche, sondern auch noch Fußballweltmeister."


19 Männer und Frauen erhalten von Hermann Luttmann ihre Einbürgerungsurkunde. (Foto: jg)

zurück